ID Thema Fach Klasse Note Downloads
2519 Krieg und Frieden von Leo Tolstoj Deutsch 12 1 1473
Kurzbeschreibung
Buchvorstellung
Inhalt des Referats
Krieg und Frieden (1868/69) Autor: Lew Nikolajewitsch Tolstoi • Einer der bedeutendsten Werke der Weltliteratur • Ein historischer Roman • Die Handlung spielt in der Zeit der napoleonischen Kriege 1805 -1812 • Auftretende historische Personen: Napoleon, Alexander I., Kutusow* Handlung: Es geht um sentimental-schöne Geschichten mehrerer Familien, die Empfänge geben, auf Reisen gehen und an Jagden teilnehmen. Die Protagonisten entwickeln sich und überstehen Duelle, begehen Selbstmord, werden zu Eltern oder Großeltern, verlieben sich, sind untreu und trennen sich. Kinder werden geboren, andere sterben; es gibt wunderbare Landschaftsbeschreibungen und weihnachtliche Schlittenfahrten. Alle Männer in diesem Roman beschäftigen sich leidenschaftlich mit einem Thema, nämlich dem Krieg. Sie freuen sich auf ihn. Tolstoj schickt seine männlichen Helden in den Krieg, dort wirken sie als beteiligte Beobachter, die dem Leser Auskunft geben. Detailliert werden die Schlachten von Schöngraben, Tilsit, Austerlitz und Borodino durchlitten, später der Brand von Moskau und der erfundene Partisanenkrieg. Der Roman bietet realistische Schilderungen von Aufmärschen und Paraden, von Lagebesprechungen und Lagerfeuern, Siegesfreude und Lazarettelend. Später erleben die Protagonisten den Krieg nicht als ein ehrenhaftes oder ein von Feldherrengenies gesteuertes Abenteuer, sondern als ein Morden unglaublichen Ausmaßes. In einigen Passagen erläutert Tolstoj, warum dieser Krieg geführt wurde, wie der Zufall die Ereignisse bestimmt und der Mensch nur als kleines Rädchen dem Lauf der Dinge unterworfen ist. Der Roman endet optimistisch, auch wenn nicht alle Figuren die drei Bände überleben.
Quellenangaben des Verfassers