ID Thema Fach Klasse Note Downloads
791 Kleider machen Leute Deutsch 8 1 2597
Kurzbeschreibung
Charakterisierung Nettchens
Inhalt des Referats
[b]Charakterisierung: Kleider machen Leute - Nettchen[/b] Nettchen ist die gerade volljährig gewordene Tochter des Goldacher Amtsrats; ihre Mutter ist bereits verstorben. Sie ist hübsch und schlank und trägt, da ihre Familie reich ist, sowohl modische Kleidung als auch viel Schmuck. Außerdem kann sie reiten. Nettchen, „welche sonst stundenlang über gesellschaftliche Verstöße zu plaudern weiß“(S.20, Z.9f.), verhält sich Wenzel gegenüber freundlich, da sie seine Ungeschicklichkeit für liebenswürdig hält. Weil sie im Gegensatz zu Melcher Böhni, den sie nicht leiden kann und deshalb auch nicht heiraten will, nicht daran zweifelt, dass Wenzel ein Graf ist, erbietet sie ihm Ehre. Seit ihrer ersten Begegnung ist sie in den Schneider verliebt, verhält sich in seiner Gegenwart aber stets schüchtern. Als Wenzel bekannt gibt, dass er abreisen muss, ist sie sehr enttäuscht, aber schließlich ist sie der Grund, aus dem er doch bleibt. Bei ihrer darauffolgenden Verlobungsfeier wirkt sie bei Wenzels Enthüllung geschockt und nachdenklich, doch dann fährt sie ihm nach, um zu erfahren, wer er wirklich ist. Dadurch, dass sie ihn findet, verhindert sie, dass er in der Kälte umkommt. Nachdem sie darauf alles über seine Vergangenheit erfahren hat, hält sie ihn trotzdem für einen guten Menschen und beschließt, ihr mütterliches Erbe an sich zu nehmen, nach Strapinski nach Sedwyla zu gehen und ihn zu heiraten, um somit „dem armen Fremden getreu zu bleiben“(S.55, Z.2f.).
Quellenangaben des Verfassers
keine Angaben