ID Thema Fach Klasse Note Downloads
1500 Paris Geographie 8 1- 1773
Kurzbeschreibung
die Biografie von Paris
Inhalt des Referats
Paris ist alles, was du willst!Verwinkelte Gassen und grandiose Boulevards, berühmte Monumente und schäbige Hinterhöfe, tolle Geschäfte und exklusive Restaurants, kleine Bistros und heruntergekommene Kneipen, Opernhäuser und verqualmte Jazzkeller, standesbewuste Bürger, ausgeflippte Künstler und Obdachlose, Glanz und Elend einer Metropole - in Paris gibt es alles.Paris ist mehr als eine simple Hauptstadt, es ist politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des Landes.Bereits nach dem 1. Weltkrieg hatte Paris eine Einwohnerzahl von knapp drei Millionen erreicht. Heute leben in Paris 10,6 Millionen Menschen. Paris hat eine Fläche von etwa 1800 km². Damit gehört es zu den dichtestbesiedelten Städten der Welt. Der rasche Bevölkerungswachstum nach 1945 verteilte sich nicht gleichmäßig, die Kernstadt verlor immer mehr an Bevölkerung. Daher arbeitete man folgenden Plan aus:· Dezentralisierung der Hauptstadt in allen Bereichen· Errichtung von fünf Vororten entlang der Hauptausfallsstraßen · Schaffung von Entwicklungsachsen als Verbindungen zu den Ausfallstraßen Außerdem unternimmt die Stadt Paris seit zehn Jahren erhebliche Anstrengungen, preisgünstigen Wohnraum für junge Paare in der Kernstadt anzubieten, um eine weitere Überalterung der Bevölkerung zu verhindern:· Renovierung von erhaltenswerten Häusern· Bau von günstigen Sozialwohnungen· Schaffung von Arbeitsplätzen und Freizeiteinrichtungen· Ausweitung und Verbesserung des Verkehrsnetzes· Erweiterung der Grünflächen im StadtgebietDas beliebteste Verkehrsmittel in Paris ist die Metro. Paris besitzt ein sehr dichtes und stabiles Metronetz. Dieses wurde erbaut um den überirdischen Verkehr der Stadt zu entlasten. Die alte Pariser Métro ist an den Grenzen ihrer Kapazität angelangt. Außerdem ist die Verbindung der Stadt mit den Vororten sehr dürftig. Man versuchte es mit Ringautobahnen. Es klappte aber nicht. Das Verkehrsaufkommen verstärkte sich gleichzeitig. Außerdem war der Fernverkehr auf Grund der Ringautobahn gezwungen, durch das Zentrum zu fahren. Paris hat zwei der größten 10 Flughäfen der Welt, Charles-de-Gaulle und Orly.Über 4,6 Mio. Menschen arbeiten in der Region Paris, d.h. jeder fünfte Beschäftigte in Frankreich ist in diesem Großraum tätig. Allein aus den Vororten pendeln mehr als 1 Mio. Arbeitnehmer täglich in die Stadt, während 250 000 aus Paris hinaus zur Arbeit fahren. Innerhalb der Stadt selbst gibt es noch 500 000 Pendler.Die traditionell in Paris ansässigen Industriezweige sind elektronische, feinmechanische, Holz-, Textil-, pharmazeutische, chemische, Flugzeug und Automobil – Industrie.Paris kann man grob in zwei Teile einteilen, es wird von der Seine geteilt. Die eine Seite nennt man Rive gauche; die andere Rive droite, was soviel wie rechtes und linkes Ufer bedeutet. Auf der linken Seite, also Rive Gauche befinden sich sämtliche Universitäten, sowie der Eiffelturm und der Invalidendom. Ausserdem befindet sich hier die Sorbonne, wohl eine der bekanntesten Universitäten Europas und somit auch das Studenten- und Künstlerviertel. Die rechte Hälfte, Rive Droite ist für ihre Hotels, Kaufhäuser, vorallem in der Avenue Hausmann (Galleries Lafayette) und Banken bekannt. Bekannte Sehenswürdigkeiten hier sind das Louvre, die Sacre-Coeur Kirche, die Tuilerien und der Triumphbogen und die Champs-Elysees. Paris ist eine zu jeder Zeit und auf jede Weise eine abwechslungsreiche Stadt. Die Kultur- und Kunsthauptstadt Frankreichs besitzt jede Menge historische Bauten und Museen und hat bis heute ihren legendären Charme bewahrt. Das Gesicht der Stadt ändert sich beinahe mit jedem Straßenwechsel. Champs-ElyseesDer Triumpfbogen umgeben von seinen acht großen sternförmig zusammenlaufenden Straßen raubt täglich Zehntausenden von Autofahrern den letzten Nerv. Verkehrschaos und lautes Gehupe sind an der Tages- und Nachtordnung. Paris ist eine sehr beliebte Stadt bei Touristen. Sein wohl berühmtestes Wahrzeichen ist der Eiffelturm, der 1886 anläßlich der Expo von Gustav Eiffel erbaut wurde. Er mißt eine Größe von 320,75 m, wiegt allerdings nur 7000 t. Außerdem wurde anläßlich der Expo eine Freiheitsstatue aufgestellt, die 1885 Paris zum Geschenk gemacht wurde. Vom Eiffelturm aus kann man auf die Statue blicken, welche eine Nachbildung der Freiheitsstatue von New York ist. Bekannte Kirchen von Paris sind die Notre-Dame und die Sacre-Coeur. Der Bau der Notre-Dame wurde 1163 angefangen und 1300 fertiggestellt. In der Mitte des Doms befindet sich eine kleine Bronzeplatte, von der aus die Entfernungen der Nationalstraßen gemessen werden. Notre-Dame kann bis zu 6500 Menschen aufnehmen. Nach dem Vorbild des Domes wurden alle großen gotischen Kirchen Frankreichs gebaut. Paris ist auf jeden Fall eine Reise wert...
Quellenangaben des Verfassers
encarta 99 http://de.wikipedia.org/wiki/Paris