ID Thema Fach Klasse Note Downloads
28 Verschuldung Lateinamerikas Geographie 8 2- 801
Kurzbeschreibung
Ein Referat über die Verschuldung Lateinamerikas
Inhalt des Referats
[b]Verschuldung Lateinamerikas[/b] [b]Beispiel Peru[/b] Peru hat in letzter Zeit sehr viel Geld von anderen Staaten und Banken geliehen. Dieses Geld wurde in das Militär, in Flughäfen, Straßen und Staudämmen investiert. Außerdem lebten die großen Köpfe des Staates mit diesem Geld im Luxus und Sie investierten es in Industrieprojekte, welche aber keinen großen Erfolg hatten. Deshalb kann Peru nun keine Schulden und Zinsen abbezahlen. So wie in Peru ist es in vielen Ländern. In die Staatskassen kommt keine Geld mehr. Dies liegt daran, weil die Preise für Rohstoffe wie z.B. Zinn und Kupfer und für Waren wie Wolle oder Kaffe gesunken sind. Nun wird gefordert, dass die Schulden erlassen werden, denn mit Schulden kann sich ein Land nicht so gut weiter entwickeln oder sogar gar nicht mehr weiter entwickeln. Besonders die Bürger der verschuldeten Staaten leiden unter den Schulden. Wenn der Staat versucht wieder kreditwürdig zu werden leidet auch der Bürger darunter, denn dann werden Ausgaben für die Bildung und für das Gesundheitswesen gesenkt. Das heißt, dass die Schulen und Krankenhäuser weniger Geld haben und nicht mehr so gut arbeiten können wie früher. Die Behandlungen werden teurer, weil der Arzt weniger Geld oder sogar gar kein Geld mehr vom Staat wieder bekommt. Es werden Zuschüsse für Grundnahrungs-mittel gestrichen, dann hat der Bürger noch weniger Geld. Durch die Schuldenkrise in Lateinamerika profitiert die westliche Welt. Aus diesen Ländern kommen billige Waren zu uns, welche sehr viel teurer wären, wenn die Produktionsländer nicht in einer Schuldenkrise stecken würden. Durch das Leid der anderen geht es uns gut. Allerdings werden in solchen Staaten auch die meisten Drogen produziert, da dies der einzige Markt ist, bei dem die Arbeitslosen noch etwas Unterhalt für sich und ihre Familie verdienen können. Die Schulden der Entwicklungsländern haben also auch schlechte Seiten für die westlichen Staaten. Nicht nur das Drogenproblem ist eine schlechte Seite für die westliche Welt, denn diese Staaten kaufen auch nichts in der westlichen Welt ein. Damit ist das Gleichgewicht nicht hergestellt. Wir kaufen zwar in den Schuldenstaaten aber diese Staaten nicht bei uns, weil sie kein Geld haben.
Quellenangaben des Verfassers
versch. Zeitungen