ID Thema Fach Klasse Note Downloads
1472 Amerikanische Revolution Geschichte 11 1-2 3956
Kurzbeschreibung
1763 - 1783
Inhalt des Referats
Revolution und Unabhängigkeit 1763 Britisch-Französischer Kolonialkrieg England Siegte, verdoppelte seine Staatsschulden; es entstanden hohe Kriegskosten großes Gebiet erobert, das sie nicht verwalten konnten amerikanische Kolonien sollten für die Kriegskosten aufkommen, durch Anwendung von merkantilistischen Handelsvorschriften 1764 Sugar Act Londoner Parlament beschloss die Besteuerung von amerikanischen Rohzucker- (Melasse-) Einfuhren 1765 Einquartierungsgesetz verpflichtet Kolonisten englisches Militär unterzubringen und zu versorgen 1765 Stamp Act Steuern auf Druckerzeugnisse, deren Einträge für die Stationierungskosten verwendet werden sollten Kolonisten leisteten auf diese Flut von Maßnahmen Wiederstand. In diesen Maßnahmen verstanden sie die Verletzung ihres Rechts auf Selbstverwaltung. Sie wollten keine Abgaben leisten, die von einem Parlament erhoben worden sind, indem sie nicht vertreten waren: “ No taxation without representation”. 7.10.1765 Stamp Act Congress 27 Delegierte aus 9 Kolonien formulierten in 3 Dokumenten den Wiederspruch der Kolonien gegen Stempelakte währenddessen: Gewalttätigkeiten gegen Steuereinnehmer Sons of Liberty - Geheimorganisation, ihre Straßenaktionen brachten Erfolg, bevor das neue Gesetz in Kraft getreten war, legten Steueragenturen ihr Amt nieder 3 Dokumente gegen den Stamp Act, Grundsatz “ No. taxation Without representation” 1765 Declaratory Act Gesetze die von der britischen Regierung verabschiedet werden sind auch für die Kolonienverbindlich 1767 Townshend Acts Zölle auf Glas, Blei, Farbe, Papier, Tee Aufhebung des New Yorker Kolonialparlaments, als Strafe für die Nichterfüllung des Einquartierungsgesetz. Townshend Act wurde 1770 aufgehoben, weil Engländer eine Revolte füchrchteten, nur die Teesteuer blieb, das prinzipielle Recht des britischen Parlaments auf Besteuerung zu untermauern. 12.1773 Tea Act britische Kolonien in Indien brauchten keine Zölle für Tee zu zahlen, die Kolonisten in Amerika jedoch schon, das führte zu einem Konflikt. 1773 Boston Tee Party Aus Protest wollten die Bostoner Bürger nicht das die 3 Schiffe ihren Tee entladen lassen Gouverneur von Massachusetts wollte nicht das die Schiffe mit Tee nach England zurückkehren ohne das der Zoll bezahlt worden ist. Am Abend des 16. Dez 1773 warfen eine Gruppe von Bostoner, als Indianer verkleidet die Teekisten in den Bostoner Hafen 1773 Quebec Act kanadische Südgrenze wurde bis zu Ohio verschoben, Hinterland der Neuengland Kolonien wurden endgültig versperrt gaben Quebec eine Verfassung, in der wesentliche politische Selbstbestimmungsrechte fehlten 1774 Kontinentalkongress 56 Delegierte (12 Kolonien) Kongress erklärte die englischen Maßnahmen für Verfassungswidrig forderte Massachusetts zur Bildung einer eigenen Regierung auf, empfahl allgemeine Volksbewaffnung und wirtschaftlich Sanktion gegen England Der Kongress sollte über die so genannten Intolerable Acts (“Unerträgliche Gesetze”), die das britische Parlament als Vergeltung für die Boston Tea Party beschlossen hatte, beraten und entsprechende Entscheidungen treffen. Der Kongress verabschiedete außerdem eine Petition an König Georg III von Großbritanien, die sogenannte Declaration of Rights an Grievances (Erklärung der Rechte und Klagen). Darüber hinaus forderte der Kontinentalkongress die Kolonien zur Annahme einer radikalen Vereinbarung auf, der Continental Association, einem Handelsboykott gegen Großbritanien. 4.1775 Lexington und Concord Gefecht zwischen britischen Truppen und amerikanischer Miliz 10.05.1775 2. Kontinentalkongress in Philadelphia Kontinentalkongress hatte keine Gesetzliche Grundlage, dennoch übernahm der Kongress Regierungsfunktionen. Oberbefehlshaber Georg Washington rief den Verteidigungszustand aus beschloss die Aufstellung einer kontinentalarmee, es wurde das Kriegsrecht verhängt bewaffnete Amerikaner wurden zu Rebellen erklärt Oberbefehlshaber versprach umkehrbare Amnestie Krieg ging weiter, England bot Versöhnung an, wenn die Feindseligkeiten eingestellt werden würden. Delegierte waren entschlossen lieber zu sterben als sich versklaven zu lassen, London antwortete mit der Verhängung der Blockade gegen Amerika 1776 Common Sense, Thomas Paines Streitschrift, gab Anstoß zur Unabhängigkeitserklärung Inhalt: staatliche Verbindung wäre unhaltbar, keinerlei Nutzen aus ihrem Mutterland, es ginge nur um Ausbeutung 1776 Kontinentalkongress empfahl Kolonien sich eine neue Verfassung und Regierung gemäß dem Prinzip der Volkssouveränität zu geben. 1776 Unabhängigkeitserklärung Die Unabhängigkeitserklärung “Declaration of Independence” in dem die 13 Kolonien von Amerika als Vereinte Staaten ihre Unabhängigkeit von Großbritanien erklärten, wurde verabschiedet am 4. Juli 1776 vom Kontinentalkongress. Thomas Jefferson berief sich auf das “ natürliche und göttliche Recht” des Menschen auf “Leben, Freiheit, und das streben nach Glück” 1777 Articles of Confederation Kontinentalkongress beschloss 13 souveräne Einzelstaaten zu einem lockeren Staatenbund zu vereinen 1.republikanische Regierungsform der USA Einzelstaaten besaßen Körperschaften in im Kongress und konnten auch Beschlüsse fassen, konnten sich nicht gegen widerspenstige Einzelstaaten durchsetzen alle 13 Einzelstaaten führten gemeinsamen Krieg gegen England Das Zentralgewicht erwies sich als Belastung, weil manche Einzelstaaten ihren Verpflichtungen nicht nachkamen oder das Militär nicht versorgen konnten, da man sie Volkssouveränität nicht gefährden wollte konnte man einzelne Staaten zu nichts zwingen. Der Krieg wurde überstanden, da England ihn nicht mit voller Kraft führte, das lag daran das England Gegner hatte wie Spanien, Niederlande und Frankreich. 1776 - 1781 Unabhängigkeitskrieg Ursachen waren hauptsächlich: Stamp Act, Townshend Act und die Coercive Acts Coercive Acts waren Zwangsgesetzte des britischen Parlaments, die die Kolonisten als Intolerable Acts auffassten. Gegner Gbs : Spanien Niederlande und Frankreich. Frankreich übernahm auch materielle Kosten der Kolonisten. 1781 Krieg war für England nicht mehr zu gewinnen, der Weg zum Verhandeln war frei 3.9.1783 Friedensvertrag In Paris wurde der Friedensvertrag abgeschlossen England erkannte die Unabhängigkeit der USA an letzten englischen Truppen verließen USA
Quellenangaben des Verfassers