ID Thema Fach Klasse Note Downloads
1680 Europa auf Kriegsfuß Geschichte 9 1 3626
Kurzbeschreibung
nur Einleitung und Rüstungswettlauf
Inhalt des Referats
Thema: Europa auf Kriegsfuß Einleitung Was waren Annzeichen die auf einen baldigen Krieg hinweißten. - diese Frage haben wir uns gestellt - sind dazu gekommen - begann mit Nationalproblem in Österreich - im Süden lebende Serben, Kroaten u. Slowenen strebten serbisches Großreich an - Russland unterstützte Idee, damit sie ungehinderten Zugang zum Mittelmeer hatten - um das Vorhaben zu unterbinden wollte Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand aus Dualismus Österreich-Ungarn ein Trialismus Österreich-Ungarn-Südslawin errichten - er wollte slawische Volksgruppen Autonomie u. Gleichberechtigung einräumen - dies war gegen die Ziele der Serben - deshalb beschloss radikale Geheimorganisation „Schwarze Hand“ die Integrationsfigur des „Trias-Plan“ umzubringen - 28. Julie 1914 wurde Franz Ferdinand u. seine Frau in Sarajevo ermordet - dies war der endgültige Auslöser Rüstungswettlauf - in Rede anlässlich des 25. Jahrestages der Reichsgründung kündigte Wilhelm II. am 18. Januar 1896 den Eintritt in Weltpolitik u. eine neue Flottenpolitik an - mit zentralen Satz „Deutschlands Zukunft liegt auf dem Meer“ bereitete Kaiser sein Volk auf eine bisher unbekannte Aufrüstung im Bereich der Marine - der Amtsantritt von Alfred von Tirpitz als Staatssekretär im Reichsmarineamt 1897 eröffnete das maritime Wettrüsten - der kontinuierliche Ausbau der Flotte wurde ohne notwendige Konsultation des Parlaments durchgesetzt - der deutschen Seite ging es zunächst darum, die Flotte soweit hochzurüsten , dass ein Seekrieg gegen Deutschland für die britische Seite nicht möglich ist - die Stärke Reichsarmee sollte zwei Drittel der britischen Schlagkraft entsprechen - man muss wissen, dass Großbritannien die größte Flotte der Welt hatte - Rüstungswettlauf wurde immer intensiver - Auch andere Großmächte (Frankreich u. Russland) gerieten in Sog des Deutsch-Britischen Wettrüstens - Letztes Britische Angebot wurde 1912 ausgeschlagen , als der britische Kriegsminister bei einem Versuch in D. vergeblich versuchte, eine Verlangsamung des Rüstungstempos zu erreichen
Quellenangaben des Verfassers