ID Thema Fach Klasse Note Downloads
1817 Die Schlacht um Stalingrad Geschichte 10 2 2025
Kurzbeschreibung
Inhalt des Referats
Juni 1941 · Einmarsch der Deutschen Truppen in die SU - unzählige Panzer-, Kavallerie-, Infanteriedivisionen - schneller Vormarsch - Verbündet mit Kroatien, Ungarn, Rumänien, Italien Ziele: Zugang zum Kaspischen Meer + Ölfeldern Kaukasiens (Kaukasus) Aug. 1942 · dt. Südfront kommt an der Wolga zum Stillstand · 6. Armee kämpft unter Generalfeldmarschall Paulus um Stalingrad Nov. 1942 · ca. 90% der Stand sind in dt. Besitz - dt. Trupps Straßenschlachten 19.11. 1942 · russische Großoffensive im Nordwesten und Süden Þ Kesseltaktik - über 1 Mio. Soldaten, 900 Panzer, mehr als 1000 Flugzeuge 22.11. 1942 · dc. schlechten Zustand von ital., rumän., kroati., ungar. Armeen = Stellungsdurchbruch · fast gesamte 6. Armee war eingeschlossen Þ insg. 1 000 000 Menschen - Hitler befahl sich zu verschanzen und keinen Durchbruchsversuch zu unternehmen · Luftversorgung scheiterte · enorme Zahl an Todesfällen durch Hunger, Erschöpfung, Krankheiten 8.1. 1943 · Kapitulationsangebot wurde durch Hitler zurückgewiesen 9.1. 1943 · erneute Angriffe der Russen 18.1. 1943 · bis da hin wurden alle Stellungen aufgegeben - Rückzug der Truppen in den Stadtkern 30.1. 1943 · Hitler ernennt Paulus zum Generalfeldmarschall - Hitler erwartet den Kampf bis in den Tod - Es gab kein Entrinnen mehr, dem Tod durch Kugeln, Frost oder Hunger fielen fast alle zum Opfer. 31.1. 1943 · Kapitulation der Truppen unter Paulus im Süden 2.2. 1943 · Kapitulation der Truppen im Norden · Paulus ging mit 91.000 Soldaten, 2.500 Offizieren und 24 Generälen in Gefangenschaft · ca. 150 000 Tote · Stalingrad war fast vollständig zerstört. Folgen für Deutschland - bedeutete eine Wende im 2. Weltkrieg - Russland begann Gebiete zurück zu erobern - dt. Moral sank - Stalingrad war somit ein entscheidender Faktor im Verlauf des 2. Weltkrieges
Quellenangaben des Verfassers