ID Thema Fach Klasse Note Downloads
937 Katharin die Große Geschichte 8 1 3374
Kurzbeschreibung
Inhalt des Referats
Katharina II. Katharina die Große eigentlich Sophie Friederike Auguste, Kaiserin von Russland 1762-1796, * 2. 5. 1729 Stettin, † 17. 11. 1796 Zarskoje Selo; Tochter des Fürsten Christian August von Anhalt-Zerbst; stürzte ihren Gatten Peter III. und ließ sich 1762 zur Kaiserin ausrufen. Katharina stützte sich auf den Adel, dem sie durch einen "Gnadenbrief" (1785) die Dienstfreiheit sowie die volle Verfügungsgewalt über die Leibeigenen garantierte. Die so verschärften sozialen Spannungen entluden sich in zahlreichen Bauernrevolten, besonders in dem großen Bauern- und Kosakenaufstand F. Pugatschows (1773-1775). Ihrem vorgeblich aufgeklärten Absolutismus entsprangen u..a. die Säkularisierung der Kirchengüter (1764) und zahlreiche Schulgründungen. Durch zwei Kriege gegen die Türkei gewann Russland unter Katharina die Krim (1783) und die Küste des Schwarzen Meers bis zum Dnjestr. Durch die Teilungen Polens (1772, 1793 und 1795) wurde es Nachbar Preußens und Österreichs. Katharinas Regierung leitete eine neue Phase des Aufstiegs Russlands zur europäischen Großmacht ein.
Quellenangaben des Verfassers