ID Thema Fach Klasse Note Downloads
2079 Spanische Grammatik: El pasado perfecto Spanisch 12 1 10053
Kurzbeschreibung
Die einfachste spanische Zeit der Vergangenheit. Wie sie gebildet und wann sie gebraucht wird.
Inhalt des Referats
PASADO PERFECTO
---------------------

Das pasado perfecto ist die einfachste Vergangenheitszeit im Spanischen.

BILDUNG:
Gebildet wird das Pasado perfecto ganz einfach mit der entsprechenden Form von "haber" plus das jeweilige Particip Perfekt.

also haber + der Infinitiv des zu gebrauchenden Verbes ohne die Endung -ar/-er/-ir und stattdessen mit -ado/ido.


Das ist in der Realität ganz einfach, denn zur Bildung des pasado perfectos braucht man nur die Formen von "haber" zu kennen und muss wissen, wie man das Particip Perfekt (participio) bildet (Das ist für jedes Verb nur eine Form!)
Dazu kommen noch einige, aber nicht viele, Sonderformen.

Hier die Konjugation von HABER:

(yo) he
(tú) has
(él/ella) ha
(nosotros) hemos
(vosotros) habéis
(ellos/ellas) han


und dazu das PARTICIPIO:

verbos en -ar:
(Infinitiv ohne Endung +ado)

trabajar -> trabajado
llegar -> llegado
olvidar -> olvidado
usw.

verbos en -ir:
(Infinitiv ohne Endung +ido)

dormir -> dormido
salir -> salido
usw.

verbos en -er:
(Infinitiv ohne Endung +ido)

comer -> comido
tener -> tenido
perder -> perdido
usw.


Beim Participio gibt es einige Sonderformen:

ir -> ido
ser -> sido
hacer -> hecho
decir -> dicho
abrir -> abierto
escribir -> escrito
poner -> puesto
ver -> visto
volver -> vuelto
morir -> muerto
descubrir -> descubierto
romper -> roto

Aufpassen bei:
leer -> leído
caer -> caído


Beispiele zur Bildung des pasado perfecto:

- Esta mañana he comido una bocadilla.

- Me he levantado a las 6.

- No lo he entendido.

=> Die Formen von haber stehen IMMER direkt vor dem Particip.

=> Außerdem steht das pasado perfecto häufig mit Zeitangaben (SGNALWÖRTER):

este año, hoy, esta semana, hasta ahora, ya ...

oder "Häufigkeitsangaben" (SIGNALWÖRTER):

nunca, muchas veces, alguna vez ...


VERWENDUNG:

Das pasado perfecto wird, wie man schon an den Signalwörtern erkennen kann, in Sätzen benutzt, die einen BEZUG ZUR GEGENWART haben ("heute Morgen", "bis jetzt").

Für Sätze deren Inhalt zeitlich gesehen bereits abgeschlossen ist, werden andere Vergangenheitszeiten, wie das Imperfekt, oder das Indefinido benutzt.



Und das war schon alles, was man für die Bildung und Verwendung des pasado perfecto wissen muss.
Quellenangaben des Verfassers